Sibylle Geiger

Malerin und Kostümdesigner

ALFONSO BRESCIA - (Rom, 6. Januar 1930 - 5. Juni 2001)
Einer der schaffenreichsten Regisseure des italienischen Films. Seine Produktionen zeichnen sich durch einen gewissen formalen Anstand und großes handwerkliches Können aus, sehr oft beeinträchtigt durch schwache Themen und niedrige Budgets. Brescia wollte vor allem kommerziell erfolgreiche Filme machen und versuchte sich daher in allen Genres, die beim Publikum ankamen: vom Kostümschinken über den Abenteuerfilm, den Western, den Kriegsfilm, den Krimi bis zum Erotikfilm. Ab 1985, nachdem er alle Strömungen mitgemacht hatte, konzentrierte er sich auf Nachahmungsfilme. Er arbeitete oft unter dem Pseudonym Al Bradley.

ENZO GIROLAMI - (Rom, 29. Juli 1938)
Von 1967 widmet er sich ausschließlich diesem Genre und dreht eine große Anzahl von Filmen. Sehr beliebt bei jungen Filmfans, ist er Autor von Filmen, die vor allem das Spektakuläre der Handlung in den Vordergrund bringen. Unter seinen Filmen sind besonders zu erwähnen der Thriller Gli occhi freddi della paura, der Western Keoma, ein Mann wie Tornado, der Kriegsfilm Ein Haufen verwegener Hunde /Quel maledetto treno blindato) und der Abenteuerfilm Dschungel-Django (Il cacciatore di squali), die alle mit großer technischer Fertigkeit gedreht wurden. Er zeichnet seine Filme immer mit dem Pseudonym Enzo G. Castellari.

LUCIO FULCI - (Rom, 7. Juni 1927 - 19. Februar 1996)
Ab 1951 arbeitet er an vielen komischen Filmen mit den Hauptdarstellern Totò und Alberto Sordi mit, für den er auch die Drehbücher für einige Klassiker schrieb. 1959 begann er als Regisseur und widmete sich viele Jahre lang ausschließlich Filmkomödien und Farcen, wechselte dann von der Komödie zum Historienfilm, zum Western, zum Abenteuerfilm und zum Krimi. 1979 begann die dritte Phase seiner Karriere: als Macher von Horrorfilmen.

JOAQUIN LUIS MARCHENT - (Madrid, 26. August 1921)
Regisseur spanischer Filme, bricht sein Jurastudium kurz vor dem Abschluss ab und wechselt zum Film. Er arbeitete als Koregisseur in einigen Filmen und ergreift 1953 die Gelegenheit, in Barcelona die Regie für Juzgado permanente zu übernehmen, was ihm den Regiepreis beim “Certamen Cinematográfico” in Malaga und den Preis “Jimeno” des “Círculo de Escritores Cinematográficos” einbrachte.

TANIO BOCCIA - (Rom, 1912 - Mailand, 1982)
Regisseur seit 1952. Er dreht rund zwanzig Filme und erreicht einen bestimmten Bekanntheitsgrad durch einige "Machofilme", die vom Schauspieler Adriano Bellini (alias Kirk Morris) interpretiert werden, sowie einige Western. Der römische Regisseur veröffentlichte alle seine Filme mit Ausnahme von Schlacht um Babylon (Il conquistatore d’Oriente) unter dem Namen Amerigo Anton.

GIANNI GRIMALDI - (Catania, 14. November 1917 - Rom, 25. Februar 2001)
Für den Rundfunk gestaltete er das höchst erfolgreiche Programm “Rosso e nero”, für das Fernsehen leitet er die Musicals “Scaramouche” mit Domenico Modugno und “Il mattatore” mit Vittorio Gassman. Ab 1952 arbeitet er für den Film als Drehbuchautor – oft gemeinsam mit Bruno Corrucci – an einer großen Anzahl von Komödien und Satiren mit den Schauspielern Lando Buzzanca, Carlo Giuffré und dem Komödiantenpaar Franchi und Ingrassia.

MARCELLO CIORCIOLINI - (Rom, 1922)
Er beginnt seine künstlerische Karriere als Radioautor in den 1950er-Jahren und widmet sich gleichzeitig dem Film als Drehbuchautor und Regieassistent. In weiterer Folge arbeitet er abwechselnd für Film, Theater, Fernsehen und Liedermacher. Für das Fernsehen schreibt er die Texte für “Un’altra domenica” (gemeinsam mit Nanni Loy), “Tutti insieme compatibilmente”, “Il principe azzurro” und andere. Er arbeitet als Drehbuchautor zahlreicher Filme, meist Komödien, und leitet fünf Filme mit dem Komikerpaar Franchi-Ingrassia.

Quellen:
Roberto Poppi, Dizionario del cinema italiano. I registi, Rom 2002
Filmlexicon degli autori e delle opere, Rom 1962

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Navigation data - log files

The computer systems and applications dedicated to the operation of this web site collects, during their normal operation, some data (whose transmission is implicit in the communication protocols of the Internet) is not associated with users directly identifiable. Among the data collected includes IP addresses and domain names of computers used by users who connect to the site, URI (Uniform Resource Identifier) ??of requested resources, time of request, the method used to submit the request to the server, the size of the file obtained in reply, the numerical code indicating the status of the reply given by the server (successful, error, etc..) and other parameters regarding the operating system and the computer environment used by User. These data are processed for the time strictly necessary for the sole purpose of obtaining anonymous statistical information on the site and to check its proper functioning.

Data voluntarily supplied

The voluntary and explicit e-mails to the addresses indicated in the different channels of access to this site and the compilation of the "form" (electronic forms) designed specifically involve the subsequent acquisition of the sender and data / user needed to respond to requests made and / or provide the requested service. Specific summary information will be reported or displayed on web pages dedicated to particular services on request.

Cookies

Are not used in any way computer techniques for the direct acquisition of personal identification data. The so-called Session cookies, once the connection to the website is not preserved.
Our computer systems do not use:
- Cookies to transmit information of a personal nature
- Persistent cookies of any kind