Sibylle Geiger

Malerin und Kostümdesigner

Kunst verstehen heißt über die Kunst selbst hinauszugehen. Das bedeutet, dass man die Form benutzt, in der sie sich offenbart, um daraus den Inhalt unserer Vorstellungskraft zu machen, uns durch den Stil und die Gefühle in der sichtbaren Sprache des Künstlers (die Sanftheit, das Ungestüm, die Leidenschaft, die Schwermut, den Frieden) inspirieren zu lassen und an Orte zu wandern, die, auch wenn sie anders sind, dem Bild ähneln, vor dem wir stehen. Das ist niemals eine Flucht vor der Aufmerksamkeit für das Kunstwerk, sondern vielmehr eine Richtungsweisung aus unserer Fantasie.

Hier ist die Künstlerin, die eine Aufgabe der Leidenschaft und intuitiven Sensibilität erfüllt. In ihren Ölmalereien spielt sie mit den Formen, Farben und Impressionen in einer Weise, wie Konzepte und Wahrnehmungen in eine Erklärung über die Welt aufgenommen würden. Sie verfolgt und schneidet Linien mit leichter Hand, flüstert erkennbare Formen mit ein paar Farbtupfern, die von der sicheren Hand einer Person geführt werden, die Stoffe für die Kostümierung einer Bühne auswählt und semantische Codes zitiert, die aus anderen künstlerischen Erfahrungen wie Bühnenbild und Kostüme für das Theater hergeleitet werden. Zwischen impressionistischem Anklang und surrealer Anmutung bietet sie Visionen von Orten, deren Düfte und Atmosphäre man zu spüren scheint. Sie zeigt nicht, was sie sieht, sondern berührt und bringt die Saiten der Empfindungen zum Vibrieren, die bei ihr angeschlagen haben, als sie vor dem Naturschauspiel oder den Menschen stand, die zu ihrer Nachbarschaft gehören und sie auf ihren Wegen oder in ihren Idealen begleiteten.

View the embedded image gallery online at:
http://sibyllegeiger.it/de/malerei.html#sigProId6cbeb30304

In Aigues-Mortes befinden wir uns mit Sibylle vor den Umrissen einer Stadt, die über ihrer ätherischen Reflexion schwebt, und beobachten mit der nötigen Distanz die Orte, die uns im Alltag unabkömmlich sind: Die Straßen, Gebäude und Monumente, sei es in Neapel oder Paris. Ausblicke und Ansichten, in denen sich ihre Identität über hingeworfene Farbflecken mit den Impressionen verbindet, die die Künstlerin mit ihrem Pinselstrich hervorhebt - und wir mit ihr, vielleicht schon viele Male in unserer Wahrnehmung, vielleicht aber ohne dass wir innehielten, um die Schönheit und den besinnlichen Atemzug zu realisieren.
In Bosnia erweckt der gesichtslose Schmerz einer Mutter, die ein Kind in ihren Armen hält, in uns die Erinnerung an den universellen Schmerz, wenn die Tragödie über einen hereinbricht, wie in Angoscia das lebhafte Rot innerhalb und außerhalb der umrissenen Figur.
Besonders überraschend wirkt in einigen Bildern die Andeutung von “Eindämmungskurven” (Violenza, Tempio di Mitra, Peschici, Intrappolate), Linien, die etwas eingrenzen sollen, das bewacht und an dem teilgenommen werden soll, das aber auch einschränkt und einfängt. Icona, Symbol des Begehrens, das die Kraft hat, zu befreien und zu unterwerfen, im doppelten Wert der Bindung an jene, die man liebt oder von denen man geliebt wird, die Verlockung und Angst der Abhängigkeit, das Bedürfnis, zu haben und gemeinsam zu sein, für Andere da zu sein, und auch für sich selbst.

View the embedded image gallery online at:
http://sibyllegeiger.it/de/malerei.html#sigProIdf1b6c3562a
 

Der Traum von einer Schimäre (Chimera), einer idealen Stadt (Città ideale), die Vision einer Metamorphose (Metamorfosi), der Duft eines etruskischen Buschwalds (Macchia etrusca) oder der Zauber der toskanischen Landschaft (Campagna toscana) sind wie ein Flug über das Menschliche oder vom Menschen Geschätzte, verwandelt in Kunst als ein Objekt, das sich mit der eigenen Darstellung nicht zufrieden gibt, sondern den Beginn eines inneren Weges andeutet. Weil uns die Kunst niemals die Lösung zeigt, die wir von ihr erwarten, sondern uns hilft, die Fragen zu stellen, wenn in uns die Ungewissheit wächst.

View the embedded image gallery online at:
http://sibyllegeiger.it/de/malerei.html#sigProId986369debb

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Navigation data - log files

The computer systems and applications dedicated to the operation of this web site collects, during their normal operation, some data (whose transmission is implicit in the communication protocols of the Internet) is not associated with users directly identifiable. Among the data collected includes IP addresses and domain names of computers used by users who connect to the site, URI (Uniform Resource Identifier) ??of requested resources, time of request, the method used to submit the request to the server, the size of the file obtained in reply, the numerical code indicating the status of the reply given by the server (successful, error, etc..) and other parameters regarding the operating system and the computer environment used by User. These data are processed for the time strictly necessary for the sole purpose of obtaining anonymous statistical information on the site and to check its proper functioning.

Data voluntarily supplied

The voluntary and explicit e-mails to the addresses indicated in the different channels of access to this site and the compilation of the "form" (electronic forms) designed specifically involve the subsequent acquisition of the sender and data / user needed to respond to requests made and / or provide the requested service. Specific summary information will be reported or displayed on web pages dedicated to particular services on request.

Cookies

Are not used in any way computer techniques for the direct acquisition of personal identification data. The so-called Session cookies, once the connection to the website is not preserved.
Our computer systems do not use:
- Cookies to transmit information of a personal nature
- Persistent cookies of any kind